#wirtesten – Corona-Sebsttestangebote für Abschlussschüler:innen

Wie über verschiedene Medien verbreitet, können sich Abschlusschüler:innen jeweils vor den schriftlichen Prüfungen selbst mit einem Schnelltest auf Corona/CoVid testen.

Um die Nervosität am Prüfungstag nicht zu steigern, bieten wir jeweils am Vortag ab 11:30 bis 13:00 Uhr Selbsttest-Möglichkeiten–für Klasse 9/ESA in der Aula, für Klasse 10/MSA in der Sporthalle (Eingang vom Sportplatz).

Auch vor der Prüfung am Montag gibt es zeitnah, am Sonntag von 15:00 bis 16:30Uhr, ein entsprechendes Angebot. Dafür bitten wir allerdings um telefonische Voranmeldung bis Freitag, 26.03.2021, 12:00 Uhr.

Die Teilnahme an einem Corona-Selbsttest-Angebot in der Schule ist völlig freiwillig.

Wichtig ist, dass bei einem positiven Ergebnis des Selbsttests die Verpflichtung besteht:

  • das Kind unverzüglich nach Hause abzuholen
  • sich mit dem Gesundheitsamt in Verbindung zu setzen   und
  • das Selbsttestergebnis in einem Testzentrum durch weitere Tests prüfen zu lassen.

Es dürfen nur Schüler:innen teilnehmen, die die schriftliche Erlaubnis – bzw.bei Volljährigen: eine schriftliche Einverständniserklärung – haben.

Das entsprechende Formular, inklusive Datenschutzerklärung, wurde verschickt und wird demnächst auch hier veröffentlicht.
Sollte es aus technischen Gründen nicht möglich sein, beide Unterschriften der Eltern/Sorgeberechtigten vorzulegen, ist es wichtig, das Einverständnis beider auf anderem Wege deutlich zu machen. Ohne diese Erlaubnis ist kein Test möglich.

Wichtig ist: Der Test bleibt ein„Selbsttest“, auch wenn er unter Anleitung und Aufsicht stattfindet.

Welches Produkt verwendet wird und wie der Test funktioniert, sehen Sie wenn Sie diesem Link folgen.  Es gibt dort auch ein Video zur Testdurchführung.

Das Bildungsministerium hat unter anderem eine ausführliche Anleitung für Schüler:innen verfasst. Die schleswig-holsteinischen Materialien finden sie hier:

Die Corona-Selbsttests werden bei denSchüler:innen zunächst wahrscheinlichNeugier, vielleicht aber auch Unsicherheit wecken.
Alle Fragen und Zweifel, die bei den Kindern und Jugendlichen aufkommen, sind erlaubt.
Auf vieles, aber nicht alles, können wir ausreichend Antwort geben. Was sich nicht in der Familie klären lässt, können also wir vielleicht beantworten.

Abschließend Folgendes:Wir sind imKreis Plön in einem Gebiet mit hoffentlich weiterhin recht niedrigen Fallzahlen. In aller Regel werden die Ergebnisse der Schnelltests also auch negativ sein. Auch bei „positiven“Ergebnissen werden sich wahrscheinlich bei weiterhin niedriger Gesamtfallzahl sehr viele –hoffentlich alle –als „falsch positiv“ zeigen.