Freitag, 18.02.2022 – Lernen in Distanz, wir proben Notfall-Unterrichtsversorgung mit niedrigschwelliger Technik

Am morgigen Freitag wird in Distanz über IServ gelernt. Es findet in der Schule am Schiffsthal kein regulärer Präsenzunterricht statt.
Da wegen der Gefahren durch das herannahende zweite Sturmtief wieder nur mit sehr wenigen Schülerinnen und Schülern zu rechnen ist und wir darüber hinaus unter der aktuellen Pandemiesituation in vielen Räumen nichtmal ordnungsgemäß lüften können, haben wir nach Rücksprache mit der Schulaufsicht, diesen – hoffentlich viele entlastenden – Distanzlerntag eingerichtet. So können wir auch dafür sorgen, dass alle Kinder entsprechend der Fachanforderungen arbeiten können.

Der morgige Distanzlerntag steht unter dem Motto „Wir testen die Notfall-Unterrichtsversorgung mit niedrigschwelliger Technik“.

Alle Lehrkräfte erstellen für diesen Tag für jede Unterrichtsstunde nach Stundenplan jeweils Aufgaben.
Sie werden den Schülerinnen und Schülern über das IServ-Aufgabentool zur Verfügung gestellt.
Auf diese Weise erproben wir den umfassenden Umgang mit dem Aufgabentool in allen Fächern und können so feststellen, ob das im kurzfristigen Notfall auch ein Weg ist, der funktioniert.

Für alle Schülerinnen und Schüler die nicht zu Hause betreut werden können, haben wir in der Schule natürlich einen Notdienst vor Ort.
Von der 1.  bis zur  4. Stunde können Kinder, die zuhause keinerlei Betreuung erfahren können, hier in der Schule betreut werden.
Der Treffpunkt für den Notdienst ist um 07:40 Uhr in der Eingangshalle in der Oase/Hauptgebäude.

Bitte melden Sie ggf. Ihr Kind bis um 20:00 Uhr per Mail unter gemeinschaftsschule.Ploen@schule.landsh.de für den Notdienst an.